Reisetipps

Reisetipps

Kleidung

Bekleidung in mehreren Lagen Dies ist der wichtigste Rat für die richtige Bekleidung im Banff-Nationalpark, ganz egal, wie das Wetter sein wird. Sie können immer ein Kleidungsstück ausziehen und mit sich tragen, wenn Ihnen zu warm wird. Handschuhe, Strickmützen – Kanadas berühmte „Toque“ – eine warme Jacke und warme, wasserfeste Schuhe sind im Winter ein absolutes Muss. Im Sommer sollten Sie nie Ihre Unterkunft ohne eine vor Wind und Regen schützende Jacke und einen leichten Pullover oder eine Fleeceweste verlassen. Auch eine Sonnenbrille und Sonnenschutzcreme sind aufgrund der stärkeren UV-Strahlen in den Bergen zu allen Jahreszeiten unerlässlich. Ein kleiner Rucksack eignet sich hervorragend für alle Sachen, die Sie bei einem Tagesausflug brauchen könnten.

Maßeinheiten

Kanada verwendet das metrische System. Temperaturen werden in Celsius angegeben, Geschwindigkeitsbeschränkungen und Entfernungen finden Sie in Kilometern und Benzin wird literweise verkauft.

Ortszeit

Unsere Ortszeit richtet sich nach der Mountain Standard Time (UTC -7h) und der Sommerzeit (UTC -6h), auf die am zweiten Sonntag im März umgestellt wird. Zur Winterzeit kehren wir am ersten Sonntag im November zurück. Diese Zeitplanung zur Sommerzeit entspricht der in den USA.

Währung

Sie ist kanadisch und natürlich bunt. Unsere Währung ist viel bunter als der grüne amerikanische Dollar. Die fünf-, zehn- oder zwanzig-Dollar-Scheine haben unterschiedliche Farben. Die 50-Dollar-Scheine sind rot und die 100-Dollar-Scheine sind braun. Sammeln Sie sie alle.

Es gibt keine 1-Dollar-Scheine. Aber dafür haben wir die sogenannten „Loonies”. Das sind die bronzefarbene Ein-Dollar-Münzen, die nach dem Loon (Seetaucher) benannt wurden, einem Wasservogel mit langem Schnabel, der für seine musikalischen Gesänge bei Sonnenuntergang bekannt ist. Und damit sich unsere Finanzen auch in anderer Hinsicht reimen, haben wir eine 2-Dollar-Münze, die „Toonie” genannt wird und ein weiteres kanadisches Symbol trägt, den Eisbären. Loonies und Toonies wiegen vielleicht schwer in ihren Taschen. Aber Sie werden sich wundern, was Sie mit ein paar von ihnen so alles kaufen können. Bestens geeignet sind sie zum Erwerb eines Snacks oder eines Getränks von einem Automaten.

Den besten Wechselkurs bieten die kanadischen Banken Kreditgenossenschaften im Banff-Nationalpark. Die meisten sind von Montag bis Freitag von 10.00 Uhr bis 15.00 Uhr geöffnet. Außerhalb dieser Zeiten können Sie Ihr Geld oder Ihre Reiseschecks in den Wechselstuben von Banff und Lake Louise, in den meisten Hotels oder im Flughafen in kanadische Währung umtauschen. Wenn Sie sich schnell Bargeld besorgen möchten, stehen Ihnen Geldautomaten in Banken, Tankstellen, kleinen Geschäften und im Lebensmittelladen zur Verfügung. Die wichtigsten Kreditkarten werden fast überall akzeptiert.

Elektrische Anschlüsse

Die elektrische Spannung in Kanada beträgt 110 Volt und die Stecker haben entweder zwei flache parallele Stifte oder zwei flache und einen runden Stift. Die meisten Hotels in Banff und Lake Louise verkaufen internationale Adapter oder können Ihnen sagen, in welchem Geschäft Sie einen kaufen können.

Post und Porto

Briefe und Postkarten können von der Rezeption Ihres Hotels oder von den Postämtern in Banff und Lake Louise aus verschickt oder einfach frankiert in einen Briefkasten gesteckt werden. In den Postämtern können Sie auch Briefmarken kaufen oder Päckchen verschicken. Die Postämter sind normalerweise außer an offiziellen Feiertagen von Montag bis Freitag geöffnet. Das Porto und die Dauer des Postversands variieren je nach Bestimmungsland.

Trinkgelder

Die Rechnungen in den Restaurants und Bars enthalten normalerweise kein Trinkgeld. Es liegt ganz an Ihnen, wie viel Trinkgeld Sie geben möchten. Zufriedene Kunden geben meistens ein Trinkgeld in Höhe von 15 % der Rechnungssumme und Reiseführer und Busfahrer bekommen im Allgemeinen einen oder zwei Dollar pro Tag und Person.

Mehrwertssteuer

Die Provinz Alberta, in der Banff und Lake Louise gelegen sind, erhebt keine regionale Mehrwertsteuer. Es muss in Kanada jedoch eine nationale Mehrwertsteuer in Höhe von 5 % beim Verkauf von Waren und Dienstleistungen erhoben werden.

Zoll- und Einreisebestimmungen

Wenn Sie mit dem Flugzeug anreisen, gehen Sie durch den kanadischen Zoll und die Einreisebehörde im Flughafen und müssen dort Ihr Ursprungsland, Ihren Zielort in Kanada und Ihre Aufenthaltsdauer angeben. Man fragt Sie auch, welche Waren Sie ins Land einführen. Sie benötigen einen gültigen Reisepass.